06.01.2011

Jahreshauptversammlung 2011

Kategorie: Vereinsnachrichten
Von: Reinhard Schmidt

Wie jedes Jahr fand die Generalversammlung am 06. Januar um 13.00 Uhr im Schulungs-saal statt. 45 Mitglieder waren der schriftlichen Einladung gefolgt.

Um 13.10 Uhr eröffnete 1. Vorstand Herbert Reiß die Versammlung und begrüßte den  1.Bürgermeister Porsch, 2.Bgm.Heier und 3.Bgm. Schmid sowie die anwesenden Gemeinderäte, Vereinsvorstände, KBM Sehnke und das neue Mitglied Pfarrer Sven Grillmeier.

In einer Gedenkminute gedachte man den verstorbenen Mitgliedern Anton Fuchs und Hans Seitz.

In seinem Jahresbericht erwähnte der Vorstand, dass sich die 114 Mitglieder aus 34 Aktiven, 2 Jugendlichen, 25 Passiven und 51 fördernden Kameraden zusammensetzen.

Er berichtete von vielen Aktivitäten, das waren Festbesuche und eigene Veranstaltungen, wie z.B. Triathlon, Preisschafkopf, Dorffest, Johannisfeuer, Maibaumaufstellen, Helferessen und  Vatertagsausflug. Anschließend gab es kurze Vorschau auf das kommende Jahr und dessen Feste.

1. Kommandant Thomas Hartmann berichtete von 9 Übungen und zwei Übungen im Löschzug.
12. Februar: Kaminbrand in der Bgm.-Kohl-Siedlung in Plössen
12. Mai: Bahnunterführung unter Wasser
08. Juni: Straßensperrung wegen LKW-Unfall auf der B 22
17. Juli: Brand eines Heuhaufens in Ramlesreuth
24. Oktober: Ölspur von Windischenlaibach nach Kirchenlaibach
21. November: Brand eines Milchtankzuges
21.Dezember: Dächer der Rosenthal AG vom Schnee befreit

Im vergangenen Jahr wurden nur kleinere Ersatzbeschaffungen vorgenommen.
Er schwor alle Kameraden auf eine gute Zusammenarbeit. Es bringt nicht viel, sich in Querelen aufzureiben. Es gebe immer wieder Brennpunkte im Vereinsleben, wo man alles an den Nagel hängen möchte, aber dann kommen Augenblicke, wo der Feuereinsatz wertvoll ist, nämlich wenn man anderen helfen kann.

Auch das Nachwuchsproblem sprach er mit deutlichen Worten an. Ebenso den Einsatz am Werktag, wenn viele aktive auf der Arbeit sind.

Jugendwart Martin Heier konnte wegen seinem Studium seine Arbeit nicht fortsetzen.

1 Jugendlicher wechselte nach Speichersdorf. 2 Jugendliche, Jürgen Kaufmann und Christian Stahl wurden in den aktiven Dienst übernommen.

Kassier Konrad Walter konnte einen Reingewinn von 1.630,-€ vermelden. Die Entlastung des Kassiers erfolgt einstimmig.

1. Bürgermeister Manfred Porsch dankt in seiner Ansprache allen, die sich im Bereich des Ehrenamtes zur Verfügung stellen. Die Feuerwehr Kirchenlaibach sei ein wichtiger Baustein in der Großgemeinde und ein Garant für schnelle und wichtige Hilfe. Er motivierte alle Mit-glieder, weiterhin aktiv mitzuarbeiten. Auch in der Jugendarbeit, wo es in allen Vereinen Schwierigkeiten gibt, sollte man nicht nachlassen oder aufgeben.

KBM Sehnke erwähnte in seiner Ansprache die integrierte Leitstelle, die in diesem Jahr eingerichtet wird. Im Hinblick darauf, dass im Jahre 2012 der Jugendleistungsmarsch in Speichersdorf stattfinden soll, sollte man die Jugendarbeit nicht vernachlässigen.

Nachdem keine Wünsche und Anträge aus der Versammlung herangetragen wurden, schloss 1. Vorstand Reiß um 15.15 Uhr die Versammlung mit dem Gruß "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr".