08.01.2009

Jahreshauptversammlung 2009

Kategorie: Vereinsnachrichten
Von: Christian Schwarzer

Am 06.01.09 fand unsere Jahreshauptversammlung in unserem Schulungsraum statt. Auf der Tageordnung stand:

  • Jahresberichte der Verantwortlichen
  • Ehrungen
  • Neuwahlen
  • eine Satzungsänderung
  • Erhöhung des Mitgliedsbeitrages

Neben ersten Bürgermeister Manfred Porsch, KBR Herrmann Schreck, KBM Karl-Heinz Senke und mehrerer Gemeinderäte waren auch zweiter Bürgermeister Rudolf Heier und dritter Bürgermeister Hans Schmid anwesend. Im seinem Grußwort kritisierte Kreisbrandrat Schreck scharf das Desinteresse mancher Bürger an der Arbeit der Feuerwehren. Er ging auch im Detail näher auf das Projekt "Integrierte Leitstelle" ein. Im seinem Grußwort lobte Bürgermeister Manfred Porsch unsere Wehr: "Die Kirchenlaibacher Wehr ist top ausgerüstet, gut motiviert und gut ausgebildet". In den Tätigkeitsberichten der Verantwortlichen wurde vor allem auf die gute Zusammenarbeit unter den 11 Feuerwehren der Gemeinde eingegangen.

Wegen des knappen Zeitplanes von KBR Schreck wurden die Ehrungen vorgezogen. Es wurden für 40 Jahre aktive Dienstzeit Oberlöschmeister Josef Barth, Löschmeister Manfred Etterer und Hauptfeuerwehrmann Herbert Scherm geehrt. Für 25 Jahre wurde Michael Dederl und für 10 Jahre Christof Busch ausgezeichnet. Außerdem wurden Martin Heier und Christian Schwarzer zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Vor einigen Jahren hat der Feuerwehrverband das Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehr von 14 Jahren auf 12 Jahre gesenkt. Diese Änderung wurde leider nicht sofort in die Satzung der Feuerwehr Kirchenlaibach übernommen, so dass eine Satzungsänderung notwendig wurde. Die Änderung wurde einstimmig angenommen. Die Neuwahlen betrafen die Kommandanten und die komplette Vorstandschaft. Einstimmig wurden 1. Kommandant Thomas Hartmann und 2. Kommandant Oliver Hösl sowie 1. Vorsitzender Herbert Reiß, 2. Vorsitzender Dieter Schumann, Kassier Konrad Walter, Schriftführer Reinhard Schmid und die Kassenprüfer Michael Hartmann und Wolfgang Stahl gewählt. Als Beisitzer wurden Michael Hartmann mit 37 Stimmen, Roland Barth und Stefan Fürst mit je 35 Stimmen und Christian Schwarzer mit 29 Stimmen gewählt. Oliver Hösl übernahm das Amt des Atemschutzbeauftragten von Peter Schmidt und Christian Schwarzer wurde zum zweiten Jugendwart ernannt. Zum Schluss wurde noch über den Vorschlag der Vorstandschaft, den Mitgliedsbeitrag von 6€ auf 9€ zu erhöhen, abgestimmt. Dies wurde nach einigen Diskussionen mehrheitlich angenommen.