11.03.2009

Der Keller einer stillgelegten Metzgerei stand mehrere Zentimeter unter Wasser

Kategorie: Technische Hilfeleistung
Von: Christian Schwarzer

Am Abend des 12.03. um ca. 19:00Uhr wurde die Feuerwehr Kirchenlaibach über Funkmeldeempfänger zu einem unter Wasser stehenden Keller einer stillgelegten Metzgerei in Kirchenlaibach alarmiert.

Das Wasser stand auf dem Vorhof und den Räumen der alten Metzgerei mehrere Zentimeter hoch. Mit einer Chiemsee-Pumpe, einer Tauchpumpe und mehreren Wassersaugern wurde das Wasser abgepumpt. Da aber der Fettabscheider der Metzgerei immer wieder mit Wasser voll lief, konnte ein Wasserrohrbruch nicht ausgeschlossen werden. Deshalb wurde der Wasserwart der Gemeinde Speichersdorf angefordert. Es konnte allerdings vorerst kein Schaden am Leitungssystem festgestellt werden.

Die Feuerwehr Speichersdorf, die telefonisch informiert wurde, brachte uns ihre beiden Wassersauger an die Einsatzstelle.

Nach gut dreieinhalb Stunden konnten wir mit 14 Einsatzkräften die Einsatzstelle um 22:30 Uhr verlassen.