06.01.2018

Jahreshauptversammlung 2018 - Aktive

Kategorie: Vereinsnachrichten
Von: hia

Auf ihr 140-jähriges Bestehen kann die Feuerwehr im Jahr 2018 zurückblicken. 2008 wurde der 130. Geburtstag mit einem riesigenFestprogramm gefeiert. Das 140-Jährige wollen die Kameraden nun in ganz kleinem Rahmen feiern und dabei dem jährlichen Dorffest vom 29. Juni bis 1.Juli in Zusammenarbeit mit der Soldatenkameradschaft den Vortritt lassen.Kommandant Thomas Hartmann brachte bei der Jahreshauptversammlung für denSamstagabend eine kleine Mallorca-Party ins Gespräch. Über Einzelheiten wird sich die Vorstandschaft demnächst Gedanken machen. Weitere Termine derFeuerwehr: 14. Februar Heringessen (19 Uhr) mit der Speichersdorfer Feuerwehr, 17. Februar Preisschafkopf mit der Soldatenkameradschaft, 1. Mai Maibaumaufstellen, 31. Mai Fronleichnamsprozession und Besuch des Pfarrfestes, 23.Juni Johannisfeuer im Schulgarten.

In der Ausbildung zur Gefahrenabwehr, in der Zusammenarbeit mit der Nachbarwehr Zeulenreuth und in der Nachwuchsarbeit sind die Brandschützer Spitze. Dies belegte eindrucksvoll der Bericht des Kommandanten Thomas Hartmann in der Jahreshauptversammlung.

37 Aktive, darunter drei Feuerwehrfrauen, betreut der Aktivenchef. Neu von der Jugendfeuerwehr sind Tommy Kaufmann und Nathan Pallmer in die aktive Truppe nachgerückt. Zweiter Kommandant Oliver Hösl kümmert sich um die Technik, Christian Hummer um Fahrzeug- und Gerätepark und Andreas Hummer um den Atemschutz. Nicht ohne Grund zollte Hartmann ein dickes Lob der glänzenden Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Zeulenreuth um Kommandant Jürgen Küffner. Im Zuge der überörtlichen Zusammenarbeit stehen neben zehn eigenen Atemschutzgeräteträger fünf weitere Kammeraden aus der Nachbarwehr zur Verfügung. Gemeinsam verfüge die Wehr auch über eine fundierte Basis an Fahrern für das Löschfahrzeug. Stellvertretend nannte er den Zeulenreuther Johannes Nerlich, der den Maschinistenlehrgang durchlaufen und den CE-Führerschein bestanden habe sowie in das Löschfahrzeug eingewiesen sei. Gleiches gelte für Jürgen Kaufmann aus den eigenen Reihen. Dank galt auch den Kommandantenkollegen Roland Steininger und Florian Sehnke aus Speichersdorf für eine gute Zusammenarbeit wie für das gute Miteinander mit allen anderen Aktiven der Speichersdorfer Wehr.

Die vielen Übungen, gerade die gemeinsamen sowie die der Jugendfeuerwehr, seien gut investierte Zeit für die Zukunftsfähigkeit der Wehren, unterstrich Hartmann. Dies belege auch die erfolgreich absolvierte Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz" von Nathan Palmer, Tommy Kaufmann, Jannis Schirmer, Ronja Kunnert, Dominik Busch (alle Bronze), Bianca Kaufmann (Gold), Andreas Hummer (Gold-grün).

Mit drei Brändeinsätzen, sechs technischen Hilfeleistungen und sieben Verkehrsabsicherungen und Sicherheitswachen war der Truppe ein "verhältnismäßig einsatzruhiges und unfallfreies Jahr" beschert, bilanzierte Hartmann. Besonders stolz zeigte sich der Kommandant, dass bei einem Kaminbrandeinsatz 21 Aktive ausrückten. "Dies ist schon lange nicht mehr der Fall gewesen, verbunden mit der Hoffnung, dass diese Zahl Nachahmung findet", betonte er. Die Alarmierung stehe mit dem SMS-Handyversand weiterhin auf drei Beinen. Angeschafft wurden Warnwesten, Prüfmanometer für die Atemschutzflaschen und ein Kleiderspint, für die Jugendfeuerwehr diverse Ausrüstungen. Für 2018 steht mit dem Kauf von neuen Schutzanzügen für alle Aktiven aus Speichersdorf und Kirchenlaibach ein großes Beschaffungsprojekt an. Die Lieferung wird im zweiten Quartal erwartet.